Schlagwort-Archiv: iPhone

Umgebungslichtsensor im iPhone – Zugriff über SDK?

Der Umgebungslichtsensor im iPhone regelt die Beleuchtungsstärke des Displays – anscheinend stufenlos. Allerdings gibt es wohl Probleme seit iPhoneOS 3.0. Einige Nutzer haben das Gefühl, dass der Sensor nicht mehr korrekt mit dem Display interagiert.
Der Selbstversuch zeigt: Die Displaybeleuchtung wird nur nach oben geregelt, also heller. Erweckt man das iPhone im Dunkeln aus dem Standby ist die Beleuchtung schwach. Wird die Umgebung dann heller, regelt das iPhone nach einigen Sekunden nach, das Display wird heller. Wird die Umgebung dann wieder dunkler verharrt die Displaybeleuchtung. Die Beleuchtungsstärke wird nicht nach unten/dunkel geregelt.

Die Regelung funktioniert stufenlos, d.h. der Umgebungslichtsensor liefert eine gewisse Auflösung.

Leider ist ein Zugriff auf die Werte des Sensors über das SDK nicht möglich. Dazu wäre voller Hardwarezugriff, also ein Jailbreak, notwendig.

Vermutlich im iPhone verbaut: ISL29011 Digital Ambient Light Sensor and Proximity Sensor with Interrupt Function

iPhone Tarife: t-mobile.au vs. t-mobile.de – Abzocke vom feinsten!

Schaut man sich die Tarife von T-Mobile.at an glaubt man seinen Augen nicht. Haben die da eine Null zuviel angehängt bei den Inklusivminuten/SMS? Hier ein Beispiel:

Das neue iPhone 3GS kostet im Vertrag “CALL & SURF Europe” €49,-. Im Vertrag sind 2000 (ZWEITAUSEND!) Gesprächsminuten (innerhalb der EU!!) sowie 1000 (EINTAUSEND) SMS inklusive! Das ganze bei 3GB Datenvolumen. Monatliche Kosten: €49,- (plus Online Bonus einmalig €49,-)

Sieht man die 3GB Datenvolumen als Flatrate wie bei T-Mobile.de (ich war bisher einmal über 300MB in einem Monat. Ich surfe zwar nicht soviel, hole aber alle 30 Minuten massig E-Mails von 5 Servern – d.h. 3GB muss man mit dem iPhone erstmal verbraten) so bekommt man in Österreich mal eben das ca. 15-fache fürs gleiche Geld!

Wie geht sowas? Konkurrenz! In Österreich ist T-Mobile nicht der alleinige Apple Vertragspartner. Der Provider Orange bietet ebenso günstige Tarife an und gestattet sogar schon Tethering für €2,- mehr im Monat. In Deutschland ist an Tethering (Surfen übers iPhone mit Laptop/PC via USB) noch garnicht zu denken. T-Mobile.at bietet es sogar ohne zusätzliche Kosten an!

Ich finde es eine riesengroße Schweinerei wie wir in Deutschland abgezockt werden! Die Netzinfrastruktur muss in Österreich doch eigentlich viel teurer sein? Wie geht das?

Ich werde mal versuchen mich bei T-Mobile.at anzumelden. Dank der EU Option in den 2000 Inklusivminuten wäre die Nutzung in Deutschland ja kein Problem.